Holzplatten

Filtern
1 von 12
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 12

holzplatten_600x450

Holzplatten als Alternative zu Massivholz

Holzplatten sind auch bekannt als Plattenwerkstoffe. Sie setzen sich zusammen aus Holzlagen, -spänen oder –fasern, die miteinander verleimt und zusammengepresst sind. Im Gegensatz zu Vollholz sind größere Plattenmaße möglich, die zudem meist formbeständiger sind.

Bei der Produktion von Plattenwerkstoffen ist eine Verarbeitung von weniger wertigen Holzsortimenten möglich. Deshalb sind diese meist günstiger als solche aus Vollholz. Die Auswahl an Holzplatten ist groß und bietet unterschiedliche Eigenschaften für verschiedene Verwendungen. Dabei kommen Holzplatten zum Beispiel im Möbelbau zum Einsatz, aber auch für Wand- und Deckenverkleidungen im Innen- und Außenbereich.

Große Auswahl an Holzplatten

Leimholzplatten bestehen aus in der Breite miteinander verleimten Lamellen. Die Platten haben ähnliche Eigenschaften wie Vollholz, sind aber in größeren Breiten erhältlich und schwinden weniger. OSB Platten bestehen aus verleimten, groben Spänen. Das sorgt für eine auffällige Optik. Sperrholzplatten bestehen aus einer ungeraden Anzahl an Furnieren, die kreuzweise zueinander verleimt sind. Dadurch habe sie eine hohe Biegefestigkeit und schwinden wenig. Multiplexplatten sind ähnlich aufgebaut, bestehen jedoch aus gleich starken Furnieren und sind dicker. Sperrholzplatten ab einer Dicke von zwölf Millimetern oder fünf Schichten bezeichnet man als Multiplex. Wir beraten Sie gern, welche Holzplatte sich am besten für Ihr Projekt eignet.

Zuletzt angesehen