Filtern
1 von 6
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 6

Parkettboden

parkettboden_600x450

Die Vielseitigkeit von Parkettböden

Ein Parkettboden sorgt für Wärme und Gemütlichkeit im Wohnraum. Holz ist ein natürlicher Rohstoff und besitzt feuchtregulierende Eigenschaften. Deshalb beeinflusst Parkett das Raumklima positiv. Dies gilt allerdings nur für geölte Parkettböden, nicht aber für lackiertes Parkett. Lackierte Holzoberflächen sind versiegelt und verhindern somit den Austausch von Feuchtigkeit.

Wegen der Nutzschicht aus Holz ist Parkett besonders langlebig und zudem schleifbar. Es wird zwischen Parkett und Fertigparkett unterschieden. Parkett besteht aus Vollholz und ist meist als Parkettstäbe erhältlich. Fertigparkett ist aus mehreren Vollholzschichten zusammengesetzt oder besteht aus einer Trägerplatte mit aufgesetzter Holzschicht – nicht zu verwechseln mit Laminatboden, bei dem eine Dekorschicht die Holzoptik wiedergibt.

Parkettboden ist renovierbar

Fertigparkett hat den Vorteil, dass es meist mit vorbehandelter Oberfläche und einem Klicksystem erhältlich ist. Dadurch kann das Parkett schnell verlegt werden. Der Vorteil von Parkettstäben hingegen ist die Vielfalt der Verlegemöglichkeiten. Beispiele dafür sind das Fischgrät-, Würfel- oder Flechtmuster. Parkett ist in verschiedenen Hölzern erhältlich, wobei Eiche eine der beliebtesten Holzarten ist. Wegen der Nutzschicht hat Fertigparkett den Vorteil, dass auch hochwertige Hölzer verwendet werden können.

Bei Parkett ist für jeden Geschmack etwas dabei. Optisch bietet es eine große Auswahl. Parkettboden aus Stäben ist etwas langlebiger als Fertigparkett, da die Oberfläche mehrfach renovierbar ist. Bei Fertigparkett beschränkt die Dicke der Nutzschicht die Anzahl der Renovierungen.

Zuletzt angesehen