Filtern
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 2

Profilholz

profilholz_600x450

Profilholz für optische Zwecke

Ähnlich wie Rauspund ist Profilholz eine Brettware, die mit umlaufender Nut und Feder versehen ist. Profilholz ist beidseitig gehobelt und verfügt über ein Profil. Es kann gefast, gerundet oder genutet sein, als Blockhaus-, Akustik-, Softline-, Landhaus- oder C-Profil. Welches Profil Sie wählen, ist eine reine Geschmackssache und entscheidet über die Optik der Fassade. Profilholz ist behandelt oder unbehandelt erhältlich. Dementsprechend ist es möglich, das Holz mit eigenem Farbanstrich zu gestalten.

Profilholz als Außenfassade

Profilholz ist vielseitig als Holzverkleidung für Innen und Außen einsetzbar. Im Außenbereich empfiehlt sich, je nach Holzart, ein Holzschutz. Streichen Sie die Bretter vor der Montage, damit das Holz rundum geschützt ist. Die Nut- und Federverbindung erleichtert die Montage. Es ist möglich die Bretter durch die Nut zu befestigen. Dadurch sind nur die Schrauben des ersten und letzten Brettes sichtbar. Diese Bauart zählt zu den geschlossenen Fassaden, hinter der sich gut eine Dämmung verbauen lässt. Achten Sie auf konstruktiven Holzschutz und die notwendige Hinterlüftung.

Profilholz eignet sich nur waagerecht als Außenfassade, da vertikal Regenwasser in die Nut eindringen kann. Verbauen Sie das Profilholz also horizontal mit der Nut nach unten, um Stauwasser in der Nut zu vermeiden.

Zuletzt angesehen