Sucupira Preto – Information & Beratung

sucupira preto

Sucupira Preto Steckbrief

  • Herkunft/Verbreitung: Tropisches Südamerika; Brasilien, Frz. Guyana, Surinam, Guyana, Venezuela, Kolumbien, Peru
  • Dauerhaftigkeitsklasse: 1-2 (dauerhaft bis sehr dauerhaft)
  • Kurzzeichen DIN EN 13556: BOXX
  • Botanische Bezeichnung: Black Sucupira, Sapupira, -damata; Sucupira parda, -pele de sapo; Alcornoque, Cotiuba, Macanabia
  • Farbton: schokoladenbraun

Sucupira Preto Holz

Sucupira Preto gehört zu den Gattungen der Bowdichia und Diplotropis, die nur wenige Arten umfassen. Diese Holzart ist im tropischen Südamerika heimisch. Sie wächst in feuchten oder halbtrockenen Wäldern und wird nur in geringen Mengen gesägt oder als Furnier importiert. Der Baumstamm ist gerade gewachsen und hat einen Durchmesser von bis zu 120 cm. Das Splintholz ist nur wenige Zentimeter dick.

Farbe & Bearbeitung von Sucupira Preto

Das frisch eingeschlagene Kernholz setzt sich mit einem Schokoladenbraun deutlich von dem etwa 2,5 cm breiten Splint ab. Das Splintholz hat eine hellgelbe bis hellbraune Farbe. In Kontakt mit Sauerstoff dunkelt das Kernholz nach. Die Poren sind mittelgroß und über die Fläche verteilt. Auf den Längsseiten sind Porenrillen zu erkennen, die das Holzbild charakteristisch betonen. Speicherzellen legen sich als heller Rand um die einzelnen Poren.

Das Holz weist eine hellbraune Fladerung auf. Der Faserverlauf ist gerade bis leicht oder auch stark wechseldrehwüchsig. Dieser bildet optisch ansprechende Glanzstreifen auf der Oberfläche. Die Trocknung muss langsam erfolgen, um Rissbildung und Formveränderungen zu vermeiden. Für Schrauben und Nägel muss vorgebohrt werden.

Das Sucupira Preto Holz ist resistent gegen Pilz- und Insektenbefall, teilweise auch gegen Termiten.

Verwendung & Bearbeitung von Sucupira Preto Holz

Sucupira Preto wird sowohl als Vollholz als auch als Furnier verwendet. Das Vollholz hat überdurchschnittliche Festigkeitseigenschaften und kann für Bauvorhaben mit starken Beanspruchungen eingesetzt werden, zum Beispiel als Parkett, Treppenstufen, im Kunstgewerbe und kunstgewerblichen Arbeiten. Das Furnier wird für hochwertige Möbel, Wandverkleidungen und den Ausbau von Fahrzeugen verwendet. Besonders beliebt ist das Furnier auch in Kombination mit anderen Materialien, beispielsweise Marmor, Metall oder Glas.

Sucupira Preto Produktgruppen

Parkett
Treppenstufen
Möbelbau
Wandverkleidung

Eigenschaften von Sucupira Preto Holz

Gewicht: 950 kg/m³

95

Dauerhaftigkeit: gut bis sehr gut

90

Alternative Holzarten

Acapou
Partridge
Angelim
Ebano
Grandillo
Itauba

Technische Daten von Sucupira Preto

  • Gewicht frisch: 1250 kg/m³
  • Gewicht darrtrocken: 880 kg/m³
  • Druckfestigkeit u12-15: 94 N/mm²
  • Biegefestigkeit: 185 N/mm²

Quellen: www.gdholz.net

Kontakt
Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie diese Seite