Hemlock – Information & Beratung

hemlock

Hemlock Steckbrief

  • Herkunft/Verbreitung: Nordamerika, insbesondere Alaska, brit. Columbia, Washington und Oregon
  • Dauerhaftigkeitsklasse: 4 (wenig dauerhaft)
  • Kurzzeichen DIN EN 13556: TSHT
  • Botanische Bezeichnung: Tsuga heterophylla, Abies amabilis, Familie der Pinaceen
  • Farbton: gelbbraun

Hemlock Holz

Die Hemlocktanne stammt von der botanischen Gattung Tsuga heterophylla ab, welche mit der einheimischen Tanne verwandt ist. Das Holz überzeugt mit seinem einzigartigen Aussehen und den guten technischen Eigenschaften. Hemlock ist hauptsächlich an der Westküste Nordamerikas, insbesondere in Alaska, brit. Columbia, Washington und Oregon zu finden. Der Baumstamm ist gerade gewachsen und hat einen Durchmesser von bis zu 120 cm. Das Splintholz ist nur wenige Zentimeter dick.

Weitere Handelsnamen: Western Hemlock, Pacific Coast Hemlock, West Coast Hemlock, Alaska Pine, Hembal

Farbe & Holzstruktur von Hemlock

Das frisch eingeschlagene Kernholz setzt sich kaum vom hellgrauen bis gelbgrauen Splint der Hemlock ab. Teilweise weist es eine dunklere Färbung auf. Mit der Sauerstoffaufnahme dunkelt das Kernholz minimal nach. Vereinzelt sind auf der Oberfläche helle Fladern und ein matter Glanz zu erkennen. Die Holzstrahlen sind ausschließlich als feine Spiegel auf der radialen Fläche zu erfassen. Der Faserverlauf ist überwiegend gerade; vereinzelt kann ein Wechseldrehwuchs auftreten. Es handelt sich um ein feinjähriges Nadelholz, das der Fichte in seinem Gesamtcharakter ähnelt.

Verwendung & Bearbeitung von Hemlock Holz

Hemlock zeichnet sich durch ein geringes Gewicht und eine gleichmäßige Färbung aus. Aus diesem Grund ist es besonders im Innenausbau beliebt, z. B. als Wand- und Deckenverkleidung und im Saunabau. Auch als Rahmenholz, für Türen oder den Möbelbau wird es gerne eingesetzt.

Soll Hemlock im bewitterten Außenbereich verwendet werden, muss es mittels tiefenwirksamen Holzschutzmitteln wetterfest gemacht werden. Frisches Holz weist oftmals einen unangenehmen säuerlichen Geruch auf. Es lässt sich mit allen Werkzeugen bei nur geringer Abstumpfung leicht bearbeiten.

Der Kontakt mit Eisenmetallen und Alkalien führt bei feuchtem Hemlock Holz zu unschönen Verfärbungen.

Hemlock Produktgruppen

Wandverkleidung
Türen
Möbelbau

Eigenschaften von Hemlock Holz

Gewicht: 480 kg/m³

48
40

Alternative Holzarten

Eastern hemlock
Amabilis fir
Mountain hemlock
Indian Hemlock
Carolina hemlock
Grand Fir

Technische Daten von Hemlock

  • Gewicht frisch: 480 kg/m³
  • Gewicht darrtrocken: 440 kg/m³
  • Druckfestigkeit u12-15: 55 N/mm²
  • Biegfestigkeit u12-15: 83 N/mm²

Quellen: www.gdholz.net

Kontakt
Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie diese Seite