Melden Sie sich bitte an um Preise und Verfügbarkeiten sehen zu können. Jetzt anmelden!
Filtern
Filtern
Filtern
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Massivholzdielen Kiefer

Filtern
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Muster möglich
Muster möglich
Muster möglich
Muster möglich
Muster möglich
Muster möglich
Muster möglich
Muster möglich
Muster möglich
Muster möglich
1 von 2

Massivholzdielen aus Kiefer sind ein beliebter Klassiker  

Massive Holzdielen sind ein absoluter Dauerbrenner unter den Bodenbelägen und bleiben auch mit Sicherheit noch langfristig in Mode. Das ist nicht verwunderlich, denn ein Holzboden aus massiven Dielen bietet viele Vorzüge: Die Dielen sind besonders robust und lassen sich durch geringen Aufwand regelmäßig renovieren, sodass man lange etwas vom Bodenbelag hat. Außerdem wirkt Holz nachweislich positiv auf das Raumklima und ist für die Füße wärmer und angenehmer als ein Boden aus Fliesen, Stein oder anderen Materialien. Wer also auf der Suche nach einem schönen und vor allem natürlichen Fußboden ist, könnte mit Massivholzdielen aus Kiefer die richtige Option für sich gefunden haben.  

Kiefernholz ist eine besonders beliebte Variante für einen Holzboden im Innenbereich. Bei der Kiefer handelt es sich um eine Baumart aus der Familie der Nadelhölzer. Die Bäume verzeichnen eine schnelle Wuchsgeschwindigkeit und können somit bis zu vierzig Meter in die Höhe wachsen. Nadelhölzer sind generell weicher – im Vergleich zu ebenfalls beliebter Tanne oder Fichte, fällt die Härte von Kiefernholz aber deutlich höher aus. Daher besitzt es besonders stabile Eigenschaften, die sich positiv auf die Nutzung als Bodenbelag auswirken.  

Holzoptik von Kiefer  

Wie auch andere Nadelbaumarten verfügt Kiefer über ein auffälliges, dunkles Kernholz, welches sich mit starkem Kontrast vom hellen Splint abhebt. Daher ist die Optik von Kiefer Dielen besonders lebendig und aufregend. Außerdem bleibt bei Massivholzdielen die schöne Naturmaserung erhalten, die in der Gesamtverlegung ein wunderschönes optisches Flächenbild im Raum erzeugt.  

Viele unserer Dielen werden von Produktion aus mit hochwertigem Holzschutzmittel geölt. Damit wird das Holz bestmöglich vor äußeren Einflüssen geschützt und die natürliche Optik wird nochmals betont. Nach Jahrzehnten der Nutzung kann den Kiefer Massivholzdielen mit einem Abschliff und nachträglichem Ölauftrag neues Leben eingehaucht werden.  

Hinweise zur Verlegung von Massivholzdielen 

Der Untergrund, auf dem die Kiefer Dielen verlegt werden sollen, sollte möglichst eben und fest sein. Grundsätzlich lassen sich Massivholzdielen auch auf anderen Holzelementen, wie OSB-Platten oder anderen Plattenwerkstoffen sowie auf Estrich verlegen. Eine Verlegung auf einer Lattenunterkonstruktion ist ebenfalls möglich und in den meisten Fällen sinnvoll.  

Ist eine Verlegung auf einem bestehenden Bodenbelag wie zum Beispiel Fliesenboden gewünscht, sollten Sie die Möglichkeiten in jedem Fall vorab fachgerecht prüfen. Der Untergrund darf nicht zu uneben sein und muss ausreichend isoliert sein – gerne beraten wir Sie hier ausführlich!  

Bei der Verlegung von Massivholzdielen aus Kiefer gibt es verschiedene Optionen: 

  1. Schwimmende Verlegung: Hier werden die einzelnen Dielen nicht mit dem Untergrund verbunden, sondern der in sich verbundene Boden „schwimmt“ im Raum. Daher ist diese Verlegungsart nur auf einem ebenen Untergrund möglich.  
  2. Verschraubung mit einer Unterkonstruktion: Hier bietet es sich an, die Dielen „verdeckt“ mit der Unterkonstruktion zu verschrauben. Die geeigneten Schrauben werden dabei im Winkel von circa 45° durch die Feder in die unterliegende Lattung verschraubt.  

Nut und Feder Dielen bieten eine Vereinfachung bei der Verlegung. Die Nuten und Federn lassen sich nutzen, um die einzelnen Dielen ineinanderzuschieben und miteinander zu verbinden.  

Sind Kiefer Massivholzdielen für eine Fußbodenheizung geeignet? 

Wie bei den meisten Holzarten ist es auch bei Kiefer grundsätzlich möglich, den Dielenboden auf einer Warmwasser-Fußbodenheizung zu verlegen. Wichtig ist hierbei aber darauf zu achten, dass das Holz vollständig getrocknet ist und eine restliche Holzfeuchte von maximal 10% aufweist. Andernfalls wird eine thermische Reaktion mit dem Naturstoff erzeugt und es kommt zum Quellen und Schwinden. Schlimmstenfalls erzeugt das nachträgliche „Arbeiten“ des Holzes dann unschöne Risse und Fugen in dem neuen Holzboden.  

Eine Trittschalldämmung für leise Schritte 

Damit Schritte auf dem Dielenboden aus Kiefernholz nicht zu laut ausfallen, sollte eine Trittschalldämmung in Erwägung gezogen werden. Wurde der Boden auf Estrich verlegt, hat dies von Grund auf Vorteile, da Estrich bereits über gute Schallschutzeigenschaften verfügt und sich Schritte auf dem Holz nicht so stark über Wände und Decken in andere Räume übertragen. Trotzdem kann auch hier je nach Wohnumgebung sinnvoll sein, eine Trittschalldämmung unter den Massivholzdielen zu verlegen.  

Dazu bieten sich verschiedene Dämmstoffe an. In unserem Großhandels-Sortiment finden Sie Dämmmatten aus Kork oder Schaumfolie sowie Holzweichfaserplatten. Auch hier können Sie auf unsere Expertise setzen und sich ausführlich beraten lassen, welche Form der Dämmung sich für Ihr Projekt anbietet. 

Massivholzdielen aus Kiefer im B2B-Onlineshop bestellen 

Mit einem Kundenprofil in unserem Großhandelsshop genießen Sie diverse Vorteile:  

     -  Rund-um-die-Uhr Verfügbarkeit 
     -  Riesige Sortimentsauswahl  
     -  Top Erreichbarkeit & Kompetente Fachberatung 
     -  Regelmäßige Rabatte und Aktionen  

Überzeugen Sie sich von unserer langjährigen Expertise im Holzhandel und Holzhandwerk. Wir freuen uns auf Ihr Projekt!  

 

Fenster schließen

Massivholzdielen aus Kiefer sind ein beliebter Klassiker  

Massive Holzdielen sind ein absoluter Dauerbrenner unter den Bodenbelägen und bleiben auch mit Sicherheit noch langfristig in Mode. Das ist nicht verwunderlich, denn ein Holzboden aus massiven Dielen bietet viele Vorzüge: Die Dielen sind besonders robust und lassen sich durch geringen Aufwand regelmäßig renovieren, sodass man lange etwas vom Bodenbelag hat. Außerdem wirkt Holz nachweislich positiv auf das Raumklima und ist für die Füße wärmer und angenehmer als ein Boden aus Fliesen, Stein oder anderen Materialien. Wer also auf der Suche nach einem schönen und vor allem natürlichen Fußboden ist, könnte mit Massivholzdielen aus Kiefer die richtige Option für sich gefunden haben.  

Kiefernholz ist eine besonders beliebte Variante für einen Holzboden im Innenbereich. Bei der Kiefer handelt es sich um eine Baumart aus der Familie der Nadelhölzer. Die Bäume verzeichnen eine schnelle Wuchsgeschwindigkeit und können somit bis zu vierzig Meter in die Höhe wachsen. Nadelhölzer sind generell weicher – im Vergleich zu ebenfalls beliebter Tanne oder Fichte, fällt die Härte von Kiefernholz aber deutlich höher aus. Daher besitzt es besonders stabile Eigenschaften, die sich positiv auf die Nutzung als Bodenbelag auswirken.  

Holzoptik von Kiefer  

Wie auch andere Nadelbaumarten verfügt Kiefer über ein auffälliges, dunkles Kernholz, welches sich mit starkem Kontrast vom hellen Splint abhebt. Daher ist die Optik von Kiefer Dielen besonders lebendig und aufregend. Außerdem bleibt bei Massivholzdielen die schöne Naturmaserung erhalten, die in der Gesamtverlegung ein wunderschönes optisches Flächenbild im Raum erzeugt.  

Viele unserer Dielen werden von Produktion aus mit hochwertigem Holzschutzmittel geölt. Damit wird das Holz bestmöglich vor äußeren Einflüssen geschützt und die natürliche Optik wird nochmals betont. Nach Jahrzehnten der Nutzung kann den Kiefer Massivholzdielen mit einem Abschliff und nachträglichem Ölauftrag neues Leben eingehaucht werden.  

Hinweise zur Verlegung von Massivholzdielen 

Der Untergrund, auf dem die Kiefer Dielen verlegt werden sollen, sollte möglichst eben und fest sein. Grundsätzlich lassen sich Massivholzdielen auch auf anderen Holzelementen, wie OSB-Platten oder anderen Plattenwerkstoffen sowie auf Estrich verlegen. Eine Verlegung auf einer Lattenunterkonstruktion ist ebenfalls möglich und in den meisten Fällen sinnvoll.  

Ist eine Verlegung auf einem bestehenden Bodenbelag wie zum Beispiel Fliesenboden gewünscht, sollten Sie die Möglichkeiten in jedem Fall vorab fachgerecht prüfen. Der Untergrund darf nicht zu uneben sein und muss ausreichend isoliert sein – gerne beraten wir Sie hier ausführlich!  

Bei der Verlegung von Massivholzdielen aus Kiefer gibt es verschiedene Optionen: 

  1. Schwimmende Verlegung: Hier werden die einzelnen Dielen nicht mit dem Untergrund verbunden, sondern der in sich verbundene Boden „schwimmt“ im Raum. Daher ist diese Verlegungsart nur auf einem ebenen Untergrund möglich.  
  2. Verschraubung mit einer Unterkonstruktion: Hier bietet es sich an, die Dielen „verdeckt“ mit der Unterkonstruktion zu verschrauben. Die geeigneten Schrauben werden dabei im Winkel von circa 45° durch die Feder in die unterliegende Lattung verschraubt.  

Nut und Feder Dielen bieten eine Vereinfachung bei der Verlegung. Die Nuten und Federn lassen sich nutzen, um die einzelnen Dielen ineinanderzuschieben und miteinander zu verbinden.  

Sind Kiefer Massivholzdielen für eine Fußbodenheizung geeignet? 

Wie bei den meisten Holzarten ist es auch bei Kiefer grundsätzlich möglich, den Dielenboden auf einer Warmwasser-Fußbodenheizung zu verlegen. Wichtig ist hierbei aber darauf zu achten, dass das Holz vollständig getrocknet ist und eine restliche Holzfeuchte von maximal 10% aufweist. Andernfalls wird eine thermische Reaktion mit dem Naturstoff erzeugt und es kommt zum Quellen und Schwinden. Schlimmstenfalls erzeugt das nachträgliche „Arbeiten“ des Holzes dann unschöne Risse und Fugen in dem neuen Holzboden.  

Eine Trittschalldämmung für leise Schritte 

Damit Schritte auf dem Dielenboden aus Kiefernholz nicht zu laut ausfallen, sollte eine Trittschalldämmung in Erwägung gezogen werden. Wurde der Boden auf Estrich verlegt, hat dies von Grund auf Vorteile, da Estrich bereits über gute Schallschutzeigenschaften verfügt und sich Schritte auf dem Holz nicht so stark über Wände und Decken in andere Räume übertragen. Trotzdem kann auch hier je nach Wohnumgebung sinnvoll sein, eine Trittschalldämmung unter den Massivholzdielen zu verlegen.  

Dazu bieten sich verschiedene Dämmstoffe an. In unserem Großhandels-Sortiment finden Sie Dämmmatten aus Kork oder Schaumfolie sowie Holzweichfaserplatten. Auch hier können Sie auf unsere Expertise setzen und sich ausführlich beraten lassen, welche Form der Dämmung sich für Ihr Projekt anbietet. 

Massivholzdielen aus Kiefer im B2B-Onlineshop bestellen 

Mit einem Kundenprofil in unserem Großhandelsshop genießen Sie diverse Vorteile:  

     -  Rund-um-die-Uhr Verfügbarkeit 
     -  Riesige Sortimentsauswahl  
     -  Top Erreichbarkeit & Kompetente Fachberatung 
     -  Regelmäßige Rabatte und Aktionen  

Überzeugen Sie sich von unserer langjährigen Expertise im Holzhandel und Holzhandwerk. Wir freuen uns auf Ihr Projekt!  

 

Zuletzt angesehen
Wählen Sie Ihre Kundengruppe