Südamerikanische Holzarten

südamerikanische holzarten

Eigenschaften der südamerikanischen Holzarten

Rotbraun, purpurrot, violett, olivbraun, schwarz− nicht nur das Land ist exotisch, auch sein Holz. Südamerika.

Das von gelb über rot und violett bis schließlich olivbraune Cumaru Holz zeichnet einen leichten Glanz und einen engen Faserverlauf aus. Bei diesem für Terrassendielen und Unterkonstruktion angewandten Holz, sei auf Verfärbungen, ebenso wie bei dem Angelim Vermelho, zu achten. Charakteristisch für das Jarana Holz, welches sich hervorragend als Konstruktionsholz für Holzpfähle, Pfosten und als Sägeholz nutzen lässt, sind seine großen Harzkanäle. Doch auch für stark beanspruchte Anwendungen kann von südamerikanischen Holzarten Gebrauch gemacht werden. Dafür eignet sich beispielsweise das Roxinho Holz. Dieses weist eine hohe Beständigkeit gegen Trockenholzinsekten und Termiten auf. Allergiker sollten dessen Holzstaub jedoch mit Vorsicht genießen.

Lassen Sie sich auch von den Eigenschaften der vielfältigen anderen südamerikanischen Holzarten beeindrucken und stöbern Sie dazu in unserem Holzlexikon.



Gewicht bei 12-15% Feuchtigkeit.

–> Alle Holzarten im Überblick


Teilen Sie diese Seite