air-dried

Was bedeutet „air-dried“?

Die Abkürzung „AD“ steht für die Bezeichnung „air-dried“. Vor der Verwendung von Holz, als Terrassendielen zum Beispiel, muss es getrocknet werden. Das dient dazu, natürliche Schwindprozesse zu vermeiden und das Holz langlebiger zu machen. „Air-dried“ bezeichnet das Trocknungsverfahren der Lufttrocknung, nach welchem das Holz an der Umgebungsluft getrocknet wird. Eine solche Holztrocknung ist notwendig, da das Holz nur dann verarbeitet werden kann, wenn es die Holzfeuchte des späteren Umgebungsklimas annimmt. Inwieweit das Holz getrocknet werden muss, ist demnach abhängig vom Einsatzgebiet. Die Lufttrocknung ist insofern vorteilhaft, als das sie für das Holz sehr schonend verläuft und nur geringe Kosten mit sich bringt. Allerdings ist es sehr schwer, die gewünschte Holzfeuchte exakt zu treffen.

Zurück zum Holzlexikon

Teilen Sie diese Seite