Rohdichte des Holzes

Was macht die Rohdichte?

Rohdichte gibt Angaben zum Verhältnis zwischen dem Hohlraum im Holz und der Zellwandsubstanz. Es handelt sich hierbei um einen Verhältniswert, den es zu berechnen gilt. Die Rohdichte r von Holz und Holzwerkstoffen ist das Verhältnis Masse m zu seinem Volumen v: Die Rohdichte wird im Verhältnis Masse zu Volumen (g/cm³ oder kg/m³) angegeben.

Die Rohdichte ist ein holzfeuchteabhängiger Wert, da die Masse des Holzes wiederum vom Wassergehalt des Holzes abhängig ist. Je nach Trockengrad enthält Holz unterschiedlich viel Wasser. Daher ist das Gewicht auch abhängig vom Trockengrad. Angegeben wird das Gewicht in Kg/m³. So hat z.B. frisch eingeschnittenes Holz einen anderen Wassergehalt und demzufolge auch ein anderes Gewicht, als in der Trockenkammer getrocknetes Holz.

Zurück zum Holzlexikon

 

rohdichte des holzes

Ähnliche Einträge

Teilen Sie diese Seite